Do, 23. November 2017

„S Console“

26.02.2014 11:15

Galaxy-Smartphones sollen Spielkonsolen ersetzen

Der koreanische Technikriese Samsung hat am Mobile World Congress ein interessantes Konzept gezeigt, bei dem potente Android-Smartphones der Galaxy-Reihe herkömmliche Spielkonsolen wie Sonys PS4, Microsofts Xbox One oder Nintendos Wii U ersetzen sollen. Mit einem Controller und einer Dockingstation sollen sich die Handys sowohl unterwegs als auch am TV-Gerät als Konsole verwenden lassen.

Samsungs "S Console"-Konzept besteht aus zwei Komponenten. Eine Docking-Station für das Smartphone, welche über HDMI mit dem TV-Gerät verbunden wird, soll zu Hause ein mit Konsolen vergleichbares Erlebnis liefern. Gesteuert wird die Handy-Konsole mit einem kabellos angebundenen und speziell für Galaxy-Smartphones entwickelten Samsung-Gamepad.

Wie am Bild zu sehen ist, kann man das Handy nicht nur über die Docking-Station direkt am TV-Gerät verwenden, sondern durch eine spezielle Halterung auch direkt am Gamepad. So entsteht ein Gerät, das ein wenig an Nvidias Shield erinnert und beim Probespielen relativ gut in der Hand lag. Die Steuerung mit "richtigen" Tasten war naturgemäß weit präziser als mit dem Touchpad.

Beeindruckende Optik auch am großen TV-Gerät
Beim Ausprobieren waren wir beeindruckt von der Grafikqualität, die aktuelle Smartphones wie das Galaxy Note 3 auch auf großen TV-Bildschirmen zustande bringen. An die aktuellen Konsolen mag sie nicht heranreichen, auf dem Niveau der letzten Konsolengeneration spielt manch ein Smartphone-Game aber schon fast.

Wann das Gaming-Zubehör für Smartphone-Jünger auf den österreichischen Markt kommt, konnte man uns auf Nachfrage am Samsung-Stand in Barcelona nicht beantworten. Einen vielversprechenden Eindruck für Gelegenheitsspieler macht das Konzept allerdings bereits.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden