So, 19. November 2017

Sex-Streit in NÖ

25.02.2014 17:00

Verprügelter Lover (19): „Ich verzeihe ihr“

"Hallo. Ich bin der mit dem schlechten Sex", sagt der junge Mann am Telefon. Es ist Kevin Philip E. aus Freistadt in Oberösterreich. Jener 19-Jährige, der von seiner neuen "Facebook-Flamme" in ihrer Wohnung im niederösterreichischen Krems-Stein verprügelt wurde (siehe Infobox), möchte etwas zur Affäre klarstellen: Er habe durchaus seinen Mann bei der 22-Jährigen gestanden - ihr "aktiver Einsatz" habe vielmehr zu wünschen übrig gelassen. Verzeihen möchte er Jasmin dennoch.

Was soll man dazu noch sagen? Der junge, arbeitslose Bursche weiß es selber nicht. Er habe ganze fünf Wochen lang sein Bestes gegeben, Jasmin K. aber offenbar nicht so richtig damit glücklich gemacht. Und so hagelte es - wie berichtet - immer wieder Schläge für Kevin Philip. "Sie ist halt einfach so ausgezuckt."

Ihre schlechten Erfahrungen im Leben seien schuld daran. Wie auch immer. Die Fakten stehen im Protokoll. Vor einer Woche wählte die junge Mutter den Notruf, weil sich ihr Lover ein Messer an den Bauch hielt. Nicht aber, um aus ihren Fängen zu gelangen, beteuert der Bursche jetzt.

"Ich klatsch dich gegen die Wand, bis du hin bist"
Es gab halt wieder einmal Streit: "Sie wollte mich einliefern lassen und hat gesagt 'ich klatsch dich gegen die Wand, bis du hin bist'. Und ich hab g'sagt 'okay, stich mich halt ab'." Als die Polizei anrückte, versteckte ihn Jasmin im Kasten.

In der Partnerschaft geht nichts über Ehrlichkeit - "stimmt", sagt E., der sich in Krems auf Wohnungs- und Jobsuche begeben hat. Nur um auf "seine Jasmin" zu warten, bis sie aus dem Häfn entlassen wird. Er liebt das Mädchen - er kenne sie immerhin schon ganze fünf Wochen lang. Die Prügelattacken nimmt er in Kauf: "Es war schon schlimm, aber ich verzeihe ihr."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden