Di, 12. Dezember 2017

"Wetten, dass..?"

24.02.2014 16:48

Hat Vorarlberger bei Geweih-Wette betrogen?

Quotendebakel für Markus Lanz am Samstag: Die Seherzahlen fielen in Deutschland - wie berichtet - auf ein Rekordtief von 5,85 Millionen. Jetzt droht der nächste Eklat: Wer bei der Liveshow genau hinsah, witterte ausgerechnet bei der Wette des Vorarlbergers Konrad Kolb Betrug: Der 61-Jährige behauptete, dass er 400 abgeworfenen Hirschgeweihen (Stangen) sowohl den Namen als auch das Alter des jeweiligen Tieres zuordnen kann.

Schauspieler Christoph Maria Herbst fungierte als Wettpate, wählte die erste Stange aus - übergab sie Kolb, der sie drehte, wendete und überlegte. Währenddessen wurde die richtige Antwort "Paul - 5 Jahre" eingeblendet, und in Großaufnahme sah man auf dem Geweih die Zahl "5" stehen, danach ein Punkt und "3".

Erinnerungen an die legendäre Buntstiftwette aus dem Jahr 1988 wurden wach, als Bernd Fritz behauptete, die Farbe von Stiften an deren Geschmack zu erkennen, er jedoch unter der Brille durchsehen konnte.

Bei Konrad Kolb handelte es sich schlichtweg um einen ungeschickten Patzer des ZDF: Auf "Krone"-Anfrage erklärte die "Wetten, dass..?"-Redaktion: "Die Ziffern '5.3.', die auf der Stange zu sehen sind, stehen für das Datum, an dem Herr Kolb die Stange gefunden hat. Das Funddatum ist für die Wette nicht relevant und steht in keinem Zusammenhang mit Namen und Alter des Hirschs." Dennoch muss sich der Sender den Vorwurf gelassen, dass man Nummerierungen, welcher Art auch immer, abzukleben hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden