Do, 23. November 2017

Neuer Minusrekord

23.02.2014 15:39

„Wetten, dass..?“: Quotendesaster nimmt kein Ende

Das Quotendesaster für Moderator Markus Lanz geht weiter: Nur 5,85 Millionen Menschen in Deutschland wollten am Samstagabend "Wetten, dass..?" aus Düsseldorf sehen - neuer Minusrekord, denn unter sechs Millionen war der Wert in der Geschichte der ZDF-Show noch nie gefallen. Im ORF waren durchschnittlich 634.000 Seher dabei (Marktanteil: 25 Prozent).

Lanz erinnerte mit seiner Sendung in einem Punkt an seinen Vorgänger Thomas Gottschalk, der im Dezember 2011 ausschied. Der 44-Jährige schaffte es, die auf zweieinhalb Stunden angesetzte Sendung um 25 Minuten zu überziehen. Der Spannung half es nicht besonders: Die Show aus Düsseldorf verlief weitgehend unspektakulär und diente den prominenten Gästen hauptsächlich als Plattform, um die Werbetrommel für ihre Filme oder Musik zu rühren.

Twitter-Community will Joko und Klaas statt Lanz
Das Entertainer-Duo Joko Winterscheidt/Klaas Heufer-Umlauf hatte ausgiebig Zeit, um sich in Szene zu setzen, damit die Resonanz auf die neue Staffel der ProSieben-Show "Circus Halligalli" am Montag steigt. "Wir führen eheähnliche Gespräche", gestanden die beiden.

"Guck die Leute nicht so böse an, sagt er immer", mäkelte Klaas über Joko. Einige Samstagabend-Twitterer ereiferten sich, das Duo für die Lanz-Nachfolge ins Gespräch zu bringen.

"Stromberg"-Darsteller Christoph-Maria Herbst tat alles, um die besten Sprüche aus seinem Kino-Film zu bringen. Und der musikalische Gast Udo Jürgens trällerte einen neuen Hit und erzählte mit glänzenden Augen, wie ihn Kanzlerin Angela Merkel zum 60. Geburtstag der Republik zum Brandenburger Tor lud und 700.000 Menschen kamen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden