Di, 21. November 2017

Fans in Sorge

22.02.2014 12:00

Magerwahn: Peaches Geldof dürr wie nie!

Nachdem vor Kurzem Angelina Jolie mit ihrem neuen Hungerhaken-Style schockte, hat der Magerwahn, der derzeit unter den Promis um sich zu greifen scheint, offenbar ein neues Opfer gefunden. Bob Geldofs Tochter Peaches, die im April vergangenen Jahres ihr zweites Kind zur Welt brachte, hat sich bei den Brit Awards am Mittwochabend dürr wie nie präsentiert. Die Fans des It-Girls sind in Sorge.

Ist es der Stress, dem die 24-Jährige als zweifache Mutter ausgesetzt ist, oder ist Peaches Geldof ein weiteres Opfer des Hungerwahns, der derzeit wieder einmal unter den Promis wütet? Schon vor einer Woche schockte Peaches ihre Fans, als sie auf Instagram zwei Fotos von sich postete. Zu sehen ist das britische Model in einem pastellrosa Kleid, ihre Arme dünn wie Streichhölzer (kleines Bild).

Zugegeben, Peaches war immer schon schlank, doch was sie ihrem Körper derzeit antut, sieht schon sehr nach einer handfesten Essstörung aus. Zumal die 24-Jährige immer betont, wie gerne sie schlemme. Auch ihre Fans sind bereits in Sorge. So postete ein User auf Instagram: "Du bist eine so schöne Frau! Mit ein paar Kilo mehr würdest du aber noch schöner aussehen!" Ein Kommentar, dem sich wohl die meisten anschließen können.

"Bin dünn, weil ich die richtigen Sachen esse"
Bereits in der Vergangenheit hatte sich Geldof immer wieder extrem abgemagert auf dem roten Teppich präsentiert. Kritik lässt das It-Girl nicht gelten. Auf Twitter postete sie: "Ich bin nicht dünn, weil ich ein verrückter, höllischer Junkie bin. Ich bin dünn, weil ich die richtigen Sachen esse. Ich esse eben Obst und Gemüse lieber als Cheeseburger." Derzeit schaut es allerdings eher so aus, als würde Peaches selbst das nicht mehr zu sich nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden