Do, 19. Oktober 2017

Förderung vom Land

21.02.2014 08:30

Finanzierung der Tierheime in NÖ gesichert

Die Finanzierung der niederösterreichischen Tierheime ist am Donnerstag durch eine Fördervereinbarung des Landes gesichert worden. In den Jahren 2014 bis 2018 fließen den Einrichtungen 1,3 Millionen Euro pro Jahr (bisher 685.000 Euro) zu. Bei einer Pressekonferenz unterzeichneten unter anderem Landeshauptmann Erwin Pröll und Helmut Wolfger (Tierschutzverbandspräsident) den Vertrag.

Als "deutliches Zeichen in Zeiten knapper Mittel" wertete Pröll diesen Schritt. Es sei ein klares Bekenntnis zum Tierschutz in Niederösterreich, dessen Zukunft nun auf "sichere Beine" gestellt sei. Zudem stelle der Vertrag eine "Anerkennung für die ehrenamtliche Tätigkeit" in den Tierschutzheimen dar. Der Landeshauptmann erinnerte an das Vorjahr, als sich die Verantwortlichen dieser Einrichtungen aufgrund der angespannten finanziellen Situation an ihn gewandt hatten.

Damals seien eine Soforthilfe in Höhe von 150.000 Euro ausbezahlt sowie Gespräche über ein dauerhaftes Finanzierungsmodell vereinbart worden. Der Förderbeitrag des Landes werde auch valorisiert, um die dauerhafte Finanzierung gewährleisten zu können, so Pröll. Androsch betonte die "sehr guten Gespräche" zwischen den Beteiligten. Für die Zukunft gelte es aber auf EU-Ebene einheitliche Tierqualitätsstandards einzuführen. Ein dementsprechender Antrag werde noch am Donnerstag im niederösterreichischen Landtag beschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).