Di, 17. Oktober 2017

Führerhaus zermalmt

20.02.2014 11:57

NÖ: Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A1

Ein Lkw-Fahrer ist am Donnerstagvormittag bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn ums Leben gekommen. Der Mann war mit seinem tonnenschweren Gefährt bei St. Pölten-Süd gegen eine Lärmschutzwand geprallt, teilte Philipp Gutlederer vom "144-Notruf NÖ" mit. "Der Lenker erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen." Auf der A1 bildete sich in Fahrtrichtung Salzburg im Zuge des Unfalls ein kilometerlanger Stau.

Der Fahrer hatte mit seinem Lkw gegen 10 Uhr die Ausfahrt St. Pölten-Süd passiert, als er kurz vor Loosdorf aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Autobahn abkam. Augenblicke später krachte der Laster gegen die Lärmschutzwand, das Führerhaus wurde durch die Wucht des Aufpralls regelrecht zermalmt.

Eintreffende Helfer forderten umgehend einen Rettungshubschrauber an - für die Landung des Helis musste die Autobahn im Unfallbereich für den Verkehr komplett gesperrt werden. Trotz aller Bemühungen gab es für den Verunfallten keine Rettung mehr: Er starb noch vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden