Mo, 20. November 2017

Mercer-Studie

19.02.2014 15:06

Wien bleibt Stadt mit höchster Lebensqualität

Gute Wohnqualität, die Öffis und die Restaurantszene: Zum wiederholten Mal konnte Wien in einer Studie des Consulting-Unternehmens Mercer seinen Spitzenplatz in der Rangliste der Großstädte mit der höchsten Lebensqualität verteidigen. Auf den Plätzen zwei und drei finden sich Zürich und das neuseeländische Auckland. Das Schlusslicht ist heuer Bagdad.

Zur Beurteilung der Lebensqualität in 223 Großstädten zieht Mercer in seiner Studie Mitarbeiter heran, die im Ausland arbeiten. Sie beurteilen die Stadt nach 39 Kriterien wie etwa der "natürlichen Umgebung" (Klima, Naturkatastrophen) oder den "öffentlichen Diensten, Transport und Verkehr".

Bei den ersten fünf Plätzen gebe es nur graduelle Unterschiede, wurde Christa Zihlmann von Mercer zitiert. "Wien zeigt seine Stärken besonders im Bereich Wohnqualität und öffentliche Verkehrsmittel. Zudem bietet die Stadt eine große Vielfalt an Restaurants."

Die Plätze vier und fünf gehen 2014 an München und das kanadische Vancouver. Auf den letzten Plätzen finden sich neben der irakischen Hauptstadt Bagdad auch Bangui in der Zentralafrikanischen Republik und Port-au-Prince auf Haiti. Die europäischen Schlusslichter sind Tiflis in Georgien, die weißrussische Hauptstadt Minsk und Jerewan in Armenien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden