Mo, 20. November 2017

Aus Unwissenheit

19.02.2014 09:09

Viele Hundehalter ignorieren Registrierungspflicht

Die gesetzliche Pflicht zur Registrierung von Hunden wird oft aus Unwissenheit ignoriert. Viele Leute wissen nicht, dass ihr Hund nicht nur gechipt, sondern mit der Chipnummer auch in der amtlichen Heimtierdatenbank registriert werden muss. Die Meldung des Hundes bei der Gemeinde oder die Registrierung in privaten Datenbanken reichen nicht aus.

Nach den Bestimmungen des Tierschutzgesetzes müssen alle in Österreich gehaltenen Hunde mit einem elektronischen Chip gekennzeichnet sein. Die auf dem Chip gespeicherte Nummer muss zusätzlich in einer bundesweiten Heimtierdatenbank registriert werden. Doch zahlreiche Hundebesitzer haben die Chipnummer in privaten Datenbanken speichern lassen, welche die Registrierung angeblich automatisch in die Bundesdatenbank weiterleiten wollten - in zahlreichen Fällen hat das aber nicht funktioniert.

Nicht registrierte Mikrochips praktisch nutzlos
Ein Chip ohne Registrierung ist praktisch nutzlos. Mit diesem Problem haben Tierschützer leider andauernd zu kämpfen. Sie greifen herrenlose Vierbeiner auf und können den Mikrochip niemandem zuordnen - der Hundebesitzer lässt sich dann vorerst nicht feststellen. "Dies ist besonders dann tragisch, wenn ein Tier verbotenerweise ausgesetzt wurde und die Besitzer daher nicht bestraft werden können", erklärt Janina Koster vom Österreichischen Tierschutzverein.

So funktioniert die Registrierung
Die Eintragung in der Datenbank des Gesundheitsministeriums kann entweder direkt mit Bürgerkarte, beim Tierarzt, bei der Bezirksverwaltungsbehörde oder bei einer der drei privaten Meldestellen Petcard, Animaldata.com oder IFTA erfolgen. Letztere übertragen die persönlichen Daten anschließend an die Datenbank des BMG. Für in Wien wohnhafte Hundehalter bietet die MA 60 als kostenloses Service an, diese Eintragung vorzunehmen. Das Registrierformular kann per Mail (tierschutz@ma60.wien.gv.at) angefordert werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).