Do, 23. November 2017

Nach Jahren beim WTV

17.02.2014 08:49

Beschlagnahmte Waschbären in Naturpark gezogen

Nach über vier Jahren in der Obhut des Wiener Tierschutzvereins in Vösendorf sind zwei Waschbären vergangene Woche nach Waidhofen an der Ybbs umgesiedelt. Die Tiere waren aus nicht artgerechter Privathaltung befreit worden.

Die zwei Waschbären "Maya" und "Balu" wurden im April 2009 geboren und in einem Privathaushalt in einem kleinen, nicht artgerecht ausgestalteten Zimmer gehalten - die Privathaltung von Waschbären ist in Österreich generell verboten. Als die Tiere im Internet zum Verkauf angeboten wurden, informierte eine aufmerksame Tierfreundin den Wiener Tierschutzverein.

Verhaltensstörung blieb
Nach der Abnahme vom Amtstierarzt kamen die Tiere Ende 2009 nach Vösendorf. Im Tierschutzhaus wurden sie kastriert und verwöhnt. Trotz liebevoller Pflege konnte sich Maya die Verhaltensstörung, die sie von der nicht artgerechten Privathaltung davontrug, nicht abgewöhnen.

Umzug in ein neues Leben
Ihr Umzug in den Naturpark Buchenberg stellt für die beiden Tiere eine Verbesserung der Lebensqualität dar, weil sie dort in einem großen, freien Gehege leben und schrittweise mit einer Gruppe von acht anderen Waschbären zusammengeführt werden. Balu und Maya müssen sie sich jetzt erst einmal an die Außentemperaturen gewöhnen, da sie in Vösendorf in einem beheizten Innengehege hausten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).