Sa, 21. Oktober 2017

Selbst Jäger uneins

17.02.2014 08:25

Empörung über Jagd auf Steinböcke aus Wildpark

Fünf Steinböcke waren aus dem Wildpark Enghagen in die Freiheit entkommen. Vier Tiere wurden bereits im Auftrag der BH Kirchdorf geschossen, eine Geiß soll noch frei sein, wurde aber seit vier Wochen nicht mehr gesehen. Die Jagd auf die halbzahmen Steinböcke löste Empörung aus, selbst Waidmänner sind uneins.

"Sieben Tiere waren aus ihrem Gehege entkommen, zwei kehrten aber wieder zurück", erklärt Wildparkpächter Josef Streicher die Ausgangssituation. Nach 42 Tagen ordnete die Bezirkshauptmannschaft den Abschuss der eigentlich geschützten Tiere an, um Schäden durch sie zu verhindern. "Ein solcher Zwangsabschuss kann nur für Tiere aus Wildgehegen oder Tiergärten angeordnet werden – Enghagen ist aber als Zoo, Kategorie B, genehmigt", kritisiert Streicher.

Auch der Behauptung, Steinböcke seien hier nicht heimisch, widerspricht er: "Der Pächter der Kirchdorfer Stadtjagd hat eine Steinbock-Population in St. Pankraz, er hat sogar vor etwa fünf Jahren bei mir zur Blutauffrischung zwei weibliche Steinböcke gekauft!" Streicher schätzt den ihm durch den Zwangsabschuss entstandenen Schaden auf etwa 20.000 Euro: "Durch Zuchtwertverlust."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).