Do, 19. Oktober 2017

Gefährlicher Einsatz

16.02.2014 15:32

Auto ging an Tankstelle auf A10 in Flammen auf

Zu einem gefährlichen Einsatz haben Florianis Sonntag früh in Salzburg ausrücken müssen. Ein Auto war an einer Tankstelle auf der A10 in Flammen aufgegangen. Der Lenker des Fahrzeugs konnte sich gerade noch rechtzeitig aus dem Wagen retten und blieb unverletzt. Nachdem Löschversuche des Mannes ohne Erfolg geblieben waren, konnten die Feuerwehrmänner die Flammen unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen des Feuers auf die Tankstelle verhindern.

Kurz vor 4 Uhr früh hatte sich der Wagen des Mannes – laut Feuerwehr offenbar aufgrund eines technischen Defekts – an der Tankstelle auf der A10 in Fahrtrichtung Villach entzündet. Rasch breiteten sich die Flammen im Motorraum des Pkws aus. Der Lenker konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Mit einem Handfeuerlöscher und der Unterstützung eines Tankstellenmitarbeiters versuchte er zunächst, das Feuer selbst unter Kontrolle zu bringen. Das Vorhaben scheiterte jedoch, die Flammen drohten sich weiter auszubreiten.

Daraufhin alarmierten die Männer die Feuerwehr Golling, die sofort mit 24 Mann zum Einsatzort ausrückte. Unter schwerem Atemschutz begannen die Helfer mit dem Löschen des brennenden Wagens, konnten den Brand schließlich unter Kontrolle bringen und löschen. Das Fahrzeug wurde durch die Flammen schwer in Mitleidenschaft gezogen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).