Di, 12. Dezember 2017

20.000 € für Hinweis

15.02.2014 16:30

W: Rekordbelohnung nach Millionen-Coup ausgelobt

Dieses Kopfgeld wird in Verbrecherkreisen wohl für Nervosität sorgen: Nach einem spektakulären Coup in einer Wiener Dachgeschoßwohnung haben die Opfer nun 20.000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt. Zwei maskierte Räuber hatten aus dem Tresor Schmuckstücke im Wert von mehr als zwei Millionen Euro erbeutet.

Den Karsamstag vor einem Jahr werden der renommierte Architekt (88) - er hat das Wiener Stadtbild mitgeprägt - und seine Ehefrau nie mehr vergessen. "Ich bin gerade vom Spazierengehen mit dem Hund zurückgekommen, im Fernsehen lief ein James-Bond-Film. Als zwei maskierte, ganz in Schwarz gekleidete Männer plötzlich in unserer Wohnung gestanden sind, dachte ich zuerst an einen Scherz", erinnerte sich die 73-Jährige zurück.

"War so nervös, dass ich erst den Safe nicht aufbrachte"
Die raffinierten Profis waren durch Kurzschließen mit dem Aufzug direkt ins Dachgeschoß gelangt. Der junge Vierbeiner des Paares wurde sofort mit Pfefferspray außer Gefecht gesetzt - dann führte ein Täter höflich, aber bestimmt, die Frau zum Tresor. Währenddessen bedrohte sein Komplize den Ehemann mit einer Pistole. Die Geschäftsfrau: "Ich war so nervös, dass ich den Safe zuerst nicht aufgebracht habe. Er hat mir einen Sessel gereicht und gesagt, ich soll mich beruhigen."

Der Coup dauerte wenige Minuten. Bevor die Räuber mit der wertvollen Schmucksammlung aus 50 Jahren flüchteten, wurde das Ehepaar noch mit Klebebändern gefesselt. Bis heute fehlt von dem Verbrecher-Duo, das einen Insider-Tipp bekommen haben muss, jede Spur. Durch die Rekordbelohnung von 20.000 Euro hofft man nun auf eine neue Spur.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden