Di, 17. Oktober 2017

Gab ihr einen Korb

14.02.2014 12:07

Heidi Klum will angeblich Ex-Mann Seal zurück

Seitdem bekannt wurde, dass sich Heidi Klum von ihrem Bodyguard Martin Kristen getrennt hat, vergeht kaum ein Tag, an dem nicht spekuliert wird, welchen Mann die 40-Jährige wohl als Nächstes an ihrer Seite haben wird. Geht es nach Heidi, soll der "Neue" aber ein "Alter" sein, heißt es jetzt in US-Medien. Angeblich will das Model nämlich Ex-Ehemann Seal zurück.

Vor ziemlich genau zwei Jahren trennte sich Heidi Klum von Sänger Seal. Wie "Showbizspy" jetzt aber berichtet, soll die 40-Jährige nach der Trennung von Martin Kristen wieder an ihrem Ex-Mann interessiert sein. "Heidi ist fest davon ausgegangen, dass Seal sie wieder zurücknehmen würde", verrät ein Insider dem Promi-Portal. "Er litt an ganz furchtbarem Liebeskummer, als sie sich damals trennten."

Die Rechnung hat Klum aber offenbar ohne Seal gemacht. Denn der soll ihr bei ihrem Wunsch nach einem Liebes-Comeback einen Korb verpasst haben, heißt es weiter. "Er hat sich im letzten Jahr auf sein neues Leben konzentriert", erzählt der Insider. "Fast täglich gibt es neue Fotos, die ihn beim Party machen mit einer hübschen Unbekannten zeigen. Er hat Heidi erklärt, dass sie sich woanders nach einem neuen Mann umschauen muss."

Seals Abfuhr soll Klum laut Informationen des US-Promiportals nicht gut bekommen sein. Danach habe sie sich ins Nachtleben geschmissen und wild gefeiert. Das Ganze endete angeblich mit einer Knutscherei mit Kunsthändler und Demi-Moore-Ex Vito Schnabel. Der 27-Jährige sei aber nur das Trostpflaster gewesen, so der Insider abschließend. "Es hatte nichts zu bedeuten. Heidi hätte viel lieber wieder Seal an ihrer Seite."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden