Di, 21. November 2017

Skeleton

13.02.2014 10:49

Janine Flock nach zwei Läufen nur auf Rang 13

Janine Flock haben zum Auftakt des olympischen Skeleton-Bewerbs die Nerven einen Streich gespielt. Die Tirolerin musste sich bei ihrem Olympia-Debüt am Donnerstag zur Halbzeit mit Rang 13 begnügen und ihre Medaillenhoffnungen früh ad acta legen. Überlegen in Führung liegt die Britin Elizabeth Yarnold vor Noelle Pikus Pace aus den USA (+0,44 Sekunden) und der Russin Jelena Nikitina (+0,55).

Je näher der Start des Rennens rückte, umso größer wurde bei der Europameisterin die Anspannung. "Ich war vor dem ersten Lauf extrem nervös. Ich habe gespürt, dass meine Lockerheit verloren geht und die Beine verkrampfen", berichtete die 24-Jährige. Die Folge war eine der schlechtestem Startzeiten des gesamten 20er-Feldes.

Und das, obwohl Flock normalerweise zu den Top-Sechs-Starterinnen der Welt zählt. "Im zweiten Lauf war ich dann lockerer", meinte Flock, für die sich dennoch keine Rangverbesserung ausging. Vor den Läufen drei und vier am Freitagnachmittag weist Flock 1,97 Sekunden Rückstand auf die führende Yarnold auf, auf Rang drei fehlen ihr 1,42 Sekunden. "Podest wird's keines mehr", wusste Flock, die am Freitag aber zeigen will, was sie wirklich drauf hat.

Coach Rettl: "Leider hat die Coolness gefehlt"
"Ich will angreifen und mein Bestes geben. Ich will mich nach dem Rennen in den Spiegel schauen und sagen können: 'Die Leistung war in Ordnung'", nahm sich Flock vor. Cheftrainer Martin Rettl fand den Grund für den misslungenen Auftakt ebenfalls in Flocks Nervenkostüm. "Leider hat genau jene Coolness gefehlt, die Janine zuletzt so ausgezeichnet hatte. Janine ist an den Nerven gescheitert. Das hat man speziell beim ersten Start gesehen, das hat sich aber auch auf ihre beiden gesamten Fahrten ausgewirkt", bilanzierte Rettl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden