So, 19. November 2017

Sexy Bettgeflüster

13.02.2014 06:00

„W“-Magazin zeigt Promis nackt in den Laken

Dieses Bettgeflüster ist besonders heiß! Für das "W"-Magazin haben sich Promis wie Miley Cyrus, Cindy Crawford, "True Blood"-Werwolf Joe Manganiello und Jonathan Rhys-Meyers sehr freizügig in den Laken gerekelt.

Miley Cyrus ist ja bekanntlich Expertin, wenn es darum geht, sich der Kleider zu entledigen. Kein Wunder, dass sie neben ihren ohnehin schon sehr freizügigen Fotos, die ebenfalls im "W"-Magazin erschienen, auch noch für die "Pillow Tweets", also das "Bettgeflüster" der aktuellen Ausgabe, nackig gemacht hat. Völlig entblößt kuschelt sie dort mit den Fotografen Mert Alas und Marcus Piggott, die sich für die Schlafzimmer-Fotostrecke verantwortlich zeigen, im King-Size-Bett. Und auch ganz alleine in den Laken liebt es Miley textilarm, wie ein weiteres Motiv beweist.

Andere Stars taten es ihr übrigens gleich: Cindy Crawford zum Beispiel beweist, dass sie es mit ihren 47 Jahren mit der jüngeren Konkurrenz noch locker aufnehmen kann. Ebenfalls ein Hingucker: Model Lara Stone, die erst im Mai letzten Jahres Mama wurde oder Supermodel Naomi Campbell.

Doch auch die männlichen Hollywoodstars ließen sich nicht lumpen und entledigten sich für das Magazin der Kleider. "True Blood"-Werwolf Joe Manganiello zum Beispiel lässt so manches Frauenherz mit seinen Muckis höherschlagen. Und auch Jonathan Rhys-Meyers würde wohl keine Dame so schnell von der Bettkante stoßen…

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden