So, 19. November 2017

Happy Birthday!

15.02.2014 09:00

Hollywoods starke Frau: Rene Russo wird 60

Als schlagkräftige Sonderagentin Lorna Cole peppte die Schauspielerin Rene Russo in den 1990er-Jahren zwei "Lethal Weapon"-Folgen kräftig auf. Auch Pierce Brosnan hätte als smarter Kunstdieb in der Actionkomödie "Die Thomas Crown Affäre" (1999) ohne sie blass ausgesehen. Russo, die am Montag, dem 17. Februar, 60 wird, war über Jahre hinweg Hollywoods starke Frau.

Wolfgang Petersen holte sie als Agentin in dem Thriller "In The Line Of Fire - Die zweite Chance" (1993) an die Seite von Clint Eastwood. Für Peterson trat sie auch in dem Virus-Thriller "Outbreak - Lautlose Killer" (1995) als taffe Seuchenärztin mit Dustin Hoffman vor die Kamera. In der bissigen Hollywood-Parodie "Schnappt Shorty" wickelte sie als Filmsternchen mit Charme und Witz John Travolta als Gangster Chili um den Finger.

Russo, Tochter einer alleinerziehenden Fabrikarbeiterin, schlug sich erst in Kalifornien mit Gelegenheitsjobs durch. Ihre Karriere verdankt sie einem Zufall: Ein Fotograf entdeckte den brünetten Teenager mit den markanten Wangenknochen bei einem Konzert der Rolling Stones, mit 17 Jahren wurde Russo Model und Covergirl. Mit Anfang 30 nahm sie Schauspielunterricht, über Fernsehrollen kam sie zum Film.

Seit 1992 ist Russo mit dem Drehbuchautor Dan Gilroy ("Das Bourne Vermächtnis") verheiratet, sie haben eine Tochter. Im vorigen Herbst holte Gilroy seine Frau für sein erstes Regieprojekt vor die Kamera. In dem Thriller "Nightcrawler" schickt er Russo an der Seite von Jake Gyllenhaal ins Verbrechermilieu von Los Angeles.

Einen Starttermin gibt es noch nicht, aber Russo-Fans werden sich freuen, die Schauspielerin in einer größeren Rolle zu sehen. Zuletzt spielte sie zwar in den Superhelden-Streifen "Thor" und "Thor - The Dark Kingdom" mit, aber als Frigga, Thors (Chris Hemsworth) Mutter und Odins (Anthony Hopkins) Ehefrau, hatte sie nicht viel zu sagen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden