Di, 21. November 2017

30 Insassen gerettet

12.02.2014 11:13

Linienbus fing nahe Graz Feuer - zwei Verletzte

Ein Linienbus ist am Dienstagabend nahe Graz am Weg nach Gleisdorf vollständig ausgebrannt. 30 Fahrgäste retteten sich unverletzt aus dem Fahrzeug. Der 40-jährige Lenker versuchte noch, die Flammen zu löschen, erlitt dabei aber eine Rauchgasvergiftung. Ein Feuerwehrmann zog sich leichte Verbrennungen zu.

Der Postbus war gegen 18.45 Uhr auf der B65, der Gleisdorfer Straße, im Bereich der Ries unterwegs, als der Lenker plötzlich einen starken Leistungsverlust beim Motor bemerkte. Er schaute in den Rückspiegel und entdeckte heftige Rauchentwicklung am Heck des Busses. Sofort hielt er an und ließ alle Passagiere aussteigen, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Dann bekämpfte er mit einem Handfeuerlöscher die Flammen, ein nachkommender Linienbusfahrer eilte ihm zur Hilfe.

Als die Feuerwehren von Kainbach bei Graz und Eggersdorf beim Brand im Ortsgebiet von Schillingsdorf (Bezirk Graz-Umgebung) mit acht Fahrzeugen und 46 Helfern eintrafen, stand der Bus schon in Vollbrand. Der 40-jährige Lenker musste vom Roten Kreuz versorgt und ins LKH Graz gefahren werden.

Der verletzte Feuerwehrmann, er hatte Blessuren an einer Hand und am Hals erlitten, verzichtete auf ärztliche Hilfe. Die Passagiere konnten in einem nachfolgenden Bus ihre Fahrt fortsetzen. Das ausgebrannte Fahrzeug wurde zur Ursachenermittlung beschlagnahmt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden