Mo, 20. November 2017

12. Februar 2014

11.02.2014 17:15

Ich werde Slopestyler

Man hört immer wieder von einem Nachwuchsproblem im Skisport. Schon seit längerem stelle ich allerdings fest, dass sich das nur auf den klassischen Rennlauf bezieht. Und der Slopestyle-Bewerb in Sotschi macht mich sicher: Was man da gesehen hat, ist extrem spektakulär, spielerisch, hip und passt perfekt in unsere Zeit.

Mich freut, dass der Skisport mit den Funparks in den Skigebieten vielfältiger geworden ist und ein jugendliches Antlitz bekommen hat. Und das bedeutet eine Riesenchance, die man nützen muss. Die Entwicklung gehört gefördert, wie es bei Kinderrennen schon geschieht, bei denen in Riesentorlauf-ähnliche Kurse Elemente wie Steilkurven, Wellenbahnen oder Sprünge eingebaut werden.

Welchen Mut die Mädchen im Slopestyle gezeigt haben, imponiert mir ungeheuerlich. Ihr Ehrgeiz, ihre Entschlossenheit zur Fehleinschätzung, wie sie mitunter viel zu langsam über viel zu große Schanzen sprangen, teilweise schrecklich zerschellten, sich das kaum anmerken ließen, sofern sie nicht liegend abtransportiert wurden - einfach unglaublich! Offenbar ist das an der Tagesordnung. Die Community jedenfalls hatte ihren Heidenspaß.

Und das Format finde ich auch großartig. Kleiner Vergleich mit einer traditionellen Disziplin wie Langlauf: Da läuft einer in den Wald hinein, zwei Stunden später kommt er verschwitzt wieder heraus.

Sportler können sich wunderbar präsentieren
Slopestyle hingegen bietet eine perfekte Bühne. Die Zuschauer sehen alle Hindernisse. Und die Sportler können sich, ihre Tricks und ihr Outfit wunderbar präsentieren. Wobei das Stylische so seine Tücken hat: Bevor eine Bindung aufgeht, fliegt jedenfalls der Helm weg, der allein durch die schmucke, große Brille getragen wird.

Einerseits kann man nur hoffen, dass die eigenen Kinder nicht auf die Idee kommen. Wenn ich aber heute noch einmal vor der Wahl stünde, ich befürchte, ich würde Slopestyler werden!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden