Sa, 25. November 2017

Schräge Verpackung

11.02.2014 15:38

Sony verkauft wasserfesten Walkman in Trinkflasche

Um die Verkaufszahlen eines MP3-Players in Neuseeland in die Höhe zu treiben, hat Sony gemeinsam mit einer lokalen Werbeagentur eine etwas andere Art der Verpackung erfunden: Der wasserdichte Walkman wird nun in Wasserflaschen verkauft – mithilfe von Getränkeautomaten.

Der seit rund einem Jahr erhältliche MP3-Player NWZ-W270 richtet sich an Sportler, die auch unter widrigen Bedingungen – etwa im Schwimmbad – Musik hören wollen. Damit der kleine MP3-Player mit vier Gigabyte Kapazität dabei nicht den Geist aufgibt, ist er wasserdicht. Eine Eigenschaft, die sich Sony nun bei der Vermarktung des Geräts zunutze macht.

In Neuseeland wird der NWZ-W270 nämlich nicht etwa in normalen Kartons verkauft, sondern in mit Wasser gefüllten Trinkflaschen. Und zusätzlich zu normalen Elektronikmärkten setzt der japanische Elektronikriese in Neuseeland auf Getränkeautomaten als Verkaufsstelle.

Die Idee für die unkonventionelle Verpackung kommt von der neuseeländischen Werbeagentur DraftFCB, berichtet "The Next Web". Die Idee hinter der Kampagne: Ein wasserdichter MP3-Player braucht eine Verpackung, die seine Wasserfestigkeit hervorhebt. Da kamen die mit kühlem Nass gefüllten Trinkflaschen gerade recht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden