So, 17. Dezember 2017

Nordische Kombi

11.02.2014 12:21

Bieler im Abschlusstraining stärkster Österreicher

Christoph Bieler hat am Dienstag im Abschlusssprungtraining der Nordischen Kombinierer von den Österreichern den stärksten Eindruck hinterlassen. Vor dem Olympia-Auftakt am Mittwoch kratzte der 36-jährige Tiroler mit zweimal 99 Metern an der dreistelligen Marke.

Bieler hatte mit 101 Metern am Montag, im zweiten von drei Trainings, als einziger ÖSV-Athlet die 100er-Marke erreicht. Bei wechselnden Windbedingungen, vor allem im dritten Durchgang, verzichteten einige Olympia-Starter im letzten Versuch auf ein Antreten. Von den Österreichern war dies Lukas Klapfer.

Zweimal der Stärkste war der Norweger Haavard Klemetsen, der in der Weltcup-Gesamtwertung an dritter Stelle liegt. Rechtzeitig in Sprungform gekommen zu sein scheint auch der Olympiasieger von 2010, Jason Lamy Chappuis aus Frankreich. Doch den weitesten Sprung zeigte Topfavorit Eric Frenzel mit 103,5 Metern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden