Do, 23. November 2017

Dritter Bub für Gwen

10.02.2014 10:20

Stefani feierte Babyparty mit Star-Aufgebot

Gwen Stefanie hat am Samstag eine ziemlich prominent besetzte Babyparty geschmissen. Die Sängerin bestätigte kürzlich, dass sie und ihr Mann Gavin Rossdale einen weiteren Buben erwarten. Gefeiert wurde die Nachricht nun mit Promi-Freunden wie Gwyneth Paltrow, Kate Beckinsale, Jessica Alba und Nicole Richie (Bild 2) im noblen Hotel Bel Air in Los Angeles.

Ein Augenzeuge berichtete dem "Us Magazine": "Die Leute jubelten, als sie den Raum betrat. Jeder hatte offensichtlich einen tollen Tag, alle lachten und feierten. Es war wirklich ganz schön viel los."

Die 44-jährige Sängerin postete später ein Foto von den blau und weiß verzierten Süßigkeiten wie Donuts, Liebesperlen und anderen Leckereien auf Instagram und schrieb dazu: "Babyshower! Ich kann es nicht fassen, dass ich schwanger bin. Danke Shelli Azoff für einen wundervollen Mädchentag."

Gwen Stefani und Gavin Rossdale haben mit Kingston (7) und Zuma (5) bereits zwei Söhne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden