Sa, 18. November 2017

Schon wieder Single?

10.02.2014 10:24

Marc Anthony soll von Chloe Green getrennt sein

Jennifer Lopez' Ex-Mann Marc Anthony ist angeblich schon wieder Single. Nach nur einem Jahr Beziehung mit Höhen und Tiefen sollen der 45-jährige Sänger und die 22-jährige "Topshop"-Erbin Chloe Green beschlossen haben, sich nun endgültig zu trennen, verrät ein Freund.

Gegenüber dem "Us Magazine" plaudert ein Vertrauter aus: "Sie haben sich erst mal für eine Trennung entschieden, weil sie beide einen stressigen Job haben und viel unterwegs sind." Bereits im April gab es eine kurze Trennung, im Juni kam das Paar dann wieder zusammen und verbrachte einen gemeinsamen Urlaub in St. Tropez in Frankreich.

Ein Vertrauter sagte damals: "Sie haben die Beziehung ziemlich schnell ziemlich ernst werden lassen. Sie hatten den Segen ihrer Eltern, aber es hat einfach nicht richtig funktioniert. Es scheint, als sei es Marcs Entscheidung gewesen, dass sie die Sache erst mal beenden."

Zweite Trennung in 12 Monaten
Zum letzten Mal wurden Anthony und Green zusammen bei der Verleihung der Grammy-Awards am 26. Januar in Los Angeles gesehen. Sollte an den erneuten Trennungsgerüchten etwas dran, wäre das für den Ex-Mann von Jennifer Lopez, mit der er die Zwillinge Max und Emme hat, bereits das zweite Beziehungsende innerhalb der letzten 12 Monate: Im Januar 2013 entschieden er und Model Shannon De Lima, getrennte Wege zu gehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden