So, 17. Dezember 2017

Damen-Abfahrt

08.02.2014 09:16

Gisin Trainingsschnellste, Hütter Neunte

Die Schweizerin Dominique Gisin war am Samstag beim Training für die Damenabfahrt die Schnellste. Sie verwies ihre Landsfrau Lara Gut und die Schwedin Kajsa Kling auf die Plätze zwei und drei. Beste Österreicherin wurde Cornelia Hütter als Neunte.

Unmittelbar hinter ihr landete Elisabeth Görgl auf Rang zehn. Viele Top-Läuferinnen, darunter Anna Fenninger, Maria Höfl-Riesch und Tina Maze, waren nicht am Start.

"Zeitlauf" für Österreicherinnen
Aus österreichischer Sicht war das Training insofern interessant, als es als "Zeitlauf" galt, schließlich geht es noch um die weiteren Startplätze in der Spezialabfahrt neben Anna Fenninger (pausierte) und Elisabeth Görgl (10.). Hütter empfahl sich als Beste der Anwärterinnen, sie lag vor Nicole Schmidhofer (17.) und Regina Sterz (21.). Für Nicole Hosp gilt die Kombi-Abfahrt am Montag als "Zeitlauf", erst danach wird das Quartett für die Spezialabfahrt nominiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden