Do, 23. November 2017

War Apple-Mitgründer

07.02.2014 10:57

Wozniak: „Apple sollte Android-Handys bauen“

Apple-Mitgründer Steve Wozniak ist für seine ungewöhnlichen Ideen bekannt. Nun hat das Technik-Urgestein seiner einstigen Firma empfohlen, Apple möge doch zusätzlich zu den bereits verfügbaren iPhones mit iOS auch iPhones mit Googles Android-Betriebssystem auf den Markt bringen.

"Es gibt nichts, das Apple davon abhalten sollte, den Android-Markt als Sekundärmarkt zu nutzen", sagte Wozniak kürzlich dem renommierten US-Technikmagazin "Wired". So könne Apple gleichzeitig auf zwei Feldern spielen und mit seinem hübschen Design und der guten Verarbeitung in Android-Gewässern fischen, so Wozniak.

Jobs wollte Android zerstören
Sein 2011 verstorbener Apple-Gründungskollege Steve Jobs wollte Android noch vor ein paar Jahren in einem "thermonuklearen Krieg" zerstören. Jobs hielt Googles Mobilbetriebssystem für ein gestohlenes Produkt und setzte alles daran, seine Verbreitung zu verhindern, wie er auch im Gespräch mit seinem Biographen immer wieder beteuerte.

Wozniak ist für seine ungewöhnlichen Ideen und seine offenen Worte bekannt. Er kritisierte "sein" Apple in der Vergangenheit immer wieder und fand auch schon bei verschiedensten Gelegenheiten lobende Worte für Konkurrenten wie Microsoft oder Google. Wozniak und Jobs gründeten Apple im Jahr 1976 gemeinsam mit Ronald Wayne.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden