Fr, 24. November 2017

Wann kommt Cousine?

06.02.2014 15:40

Prinzessin Estelle: Doppel-Geburtstag in Sicht

Bald ist es wieder so weit! In nicht einmal drei Wochen feiert Prinzessin Estelle, niedliches Töchterl von Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihrem Ehemann Prinz Daniel, ihren zweiten Geburtstag. Doch dieses Jahr könnte es am 23. Februar nicht nur Torte für die Kleine geben, sondern zudem ein ganz besonderes Geschenk: eine Cousine.

Denn für Prinzessin Madeleine hat mittlerweile der Baby-Countdown begonnen. Der errechnete Geburtstermin für das erste Kind der 31-Jährigen und ihren Ehemann Chris O'Neill ist der 25. Februar. Es wäre aber durchaus möglich, dass sich der Nachwuchs ein bisschen beeilt - dann hätte Schweden in Zukunft womöglich am 23. Februar doppelten Grund zum Feiern.

Doch selbst wenn das Mäderl von Madeleine am selben Tag zur Welt kommt wie vor zwei Jahren Estelle, wird die Kleine ihrer neuen Spielgefährtin wohl nicht gleich begegnen. Wie das schwedische Königshaus nämlich vor Kurzem mitteilte, hat sich Madeleine dafür entschieden, in New York zu entbinden.

Luxussuite in US-Klinik gemietet
Laut der schwedischen Illustrierten "Expressen" hat die Prinzessin zu diesem Zweck schon eine Suite auf der Station "Greenberg 14 South" im Weill Cornell Medical Center gemietet. Das Zimmer beinhaltet laut Informationen der Zeitung jeglichen Luxus, den man sich in einem Krankenhaus wünschen kann: Ausblick auf den East River und eine Badezimmereinrichtung aus Marmor. Ein Profikoch soll sich zudem um das leibliche Wohl Madeleines kümmern. 1.700 Euro kosten die Annehmlichkeiten pro Nacht, heißt es weiter.

Und während Madeleine und Chris in New York auf die Geburt ihres Babys warten werden, wird Prinzessin Estelle unterdessen ihren zweiten Geburtstag - wie schon ihren ersten - vermutlich gemeinsam mit Mama und Papa am schwedischen Hof verbringen. Wann Estelle zum ersten Mal auf ihre Cousine treffen wird, ist nicht bekannt.

Thronfolge durch Geburt in USA gefährdet?
Ebenfalls noch nicht geklärt ist übrigens, welchen Platz die kleine Prinzessin in der schwedischen Thronfolge einnehmen wird. Denn obwohl ihr Platz fünf in der Abfolge zustünde, erschwert die Tatsache, dass Madeleine ihre Tochter in den USA entbinden wird, die Umstände. Damit bekommt das Mäderl nämlich automatisch die amerikanische Staatsbürgerschaft.

Umso mehr Zeit die Kleine dann auch noch in den USA verlebt - und nicht in Schweden -, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass damit die Thronfolge gefährdet würde, schreibt die schwedische "Aftonbladet". Offenbar wird nämlich vorausgesetzt, dass ein schwedischer Regent die Gepflogenheiten seines Landes sehr gut kennt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden