Di, 17. Oktober 2017

Opernball-Stargast

05.02.2014 14:34

Kim K kommt mit zwölfköpfiger Entourage nach Wien

Kim Kardashian wird mit einer zwölfköpfigen Entourage zum Wiener Opernball am 27. Februar anreisen. "Sie kommen alle geballt knapp vor dem Ball", sagte Gastgeber Richard Lugner am Mittwoch. Ihr Verlobter, der US-Star-Rapper Kanye West, wird dem Fest aber fernbleiben.

Neben dem It-Girl kommen auch: Kardashians Kind, ihre Mutter, ihre Managerin, ihr Kindermädchen, ihre Hairstylistin, ihre Make-up-Stylistin, zwei Bodyguards und vier Kameraleute. Über den genauen Anreisetermin hüllte sich Lugner zwar in Schweigen, doch dürfte Kardashian wohl erst einen Tag vor dem Ball nach Wien kommen.

Sein "Nebengast", die Miss World 2011 Ivian Sarcos, wird von einem Minister aus Venezuela begleitet. "Irgendwas mit Kultur, ich habe mich mit dem noch nicht beschäftigt, weil keiner nach ihm fragt", sagte der Baumeister. Die beiden werden jedenfalls am 27. Februar um 10.40 Uhr mit einer Maschine aus Frankreich in Wien-Schwechat landen.

Um sich seinen Gästen verständlicher zu machen, hat Lugner übrigens erstmals richtige Englisch-Nachhilfestunden genommen. "Jetzt waren es einmal zwei, vielleicht nehme ich noch welche. Mein Englisch ist ja nicht so gut", gab sich der Baumeister selbstkritisch.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).