So, 22. Oktober 2017

Am Tag vor Abflug

04.02.2014 22:36

ÖEHV-Team verliert Olympia-Test gegen Dänemark

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hebt mit einer Niederlage im Gepäck Richtung Sotschi ab. Die ÖEHV-Auswahl verlor am Dienstag in Wien ein Testspiel gegen Dänemark vor 5.750 Fans mit 2:3. Einen Tag vor dem Abflug zu den Olympischen Spielen erzielte Brian Lebler bei seinem Comeback nach seiner Handverletzung beide Tore der Österreicher, die noch ohne die NHL-Stürmer Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl sowie Einser-Torhüter Bernhard Starkbaum, der nach einer Verletzung noch geschont wurde, spielten.

Die Österreicher waren zunächst die aktivere Mannschaft, drei Strafen in den ersten zehn Minuten ließen allerdings keinen Rhythmus zu. Das erste Powerplay nützten die Dänen durch Kim Staal zur Führung (5.). Als die Heimischen gegen Ende des ersten Drittels wieder ins Spiel fanden, schlugen die Gäste mit einem erfolgreichen Konter von Jesper Jensen zum zweiten Mal zu (18.).

Im Mitteldrittel war die Auswahl von Manny Viveiros am Drücker, vergab aber einige Chancen, ehe Brian Lebler doch der Anschlusstreffer gelang. Der Stürmer verwertete ein Zuspiel seines Linzer Klubkollegen Daniel Oberkofler zum 1:2 (39.). Neun Sekunden vor der zweiten Pause erhöhte Steffen Frank mit einem Treffer gegen Torhüter Mathias Lange, der in der 31. Minute für Rene Swette aufs Eis gekommen war, wieder auf 3:1 für die im Konter stets gefährlichen Dänen.

Lebler machte die Partie aber neuerlich spannend, er traf im sechsten österreichischen Powerplay zum 2:3 (49.). Zu mehr reichte es aber nicht mehr.

Noch zwei Testspiele vor erstem Olympia-Match
Am Mittwoch fliegt das Team nach Sotschi, wo am 10. Februar auch Vanek, Grabner und Raffl eintreffen werden. Vor dem ersten Olympia-Match am 13. Februar gegen Finnland sind noch zwei Testspiele am 8. Februar gegen Slowenien und am 10. Februar voraussichtlich schon mit dem NHL-Trio gegen Lettland geplant.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).