Di, 17. Oktober 2017

"Krone"-Hittipp

05.02.2014 16:00

Judith Holofernes: Gewappnet mit Schwert & Windel

Mit der EP "Kamikazefliege" veröffentliche die durch Wir sind Helden bekannte deutsche Musikerin Judith Holofernes bereits 1999 ein erstes Solowerk. Nach dem bahnbrechenden Erfolg der Stammband mussten die Fans aber 15 Jahre auf das Debütalbum warten. Mit "Ein leichtes Schwert" kommt sie dafür aber gleich zweimal nach Österreich.

Vor drei Jahren hatte sie genug vom Heldentum. Judith Holofernes, Frontfrau der deutschen Erfolgsband Wir sind Helden, zog sich aus dem Rampenlicht zurück. In Berlin lebte sie ein beschauliches Leben als Mutter zweier Kinder. Eigentlich wollte sie die Auszeit nutzen, um ein Buch zu schreiben – doch plötzlich wurden es dann doch wieder Liedtexte.

Nun ist sie zurück – ohne Helden, einfach nur als Judith Holofernes. "Ich liebe meine Kinder zwar, aber als intelligente Frau treibt es mich eben auch in den Wahnsinn, zwei Stunden Lego-Autos hin und her zu schieben." Auf "Ein leichtes Schwert" singt sie nun jungen Eltern aus der Seele.

Fans bekommen in Österreich auch zweimal die Chance, die neuen Songs der charismatischen Sängerin live zu hören. Am 9. April spielt sie in der Wiener Arena, tags darauf im Grazer Orpheum. Karten erhalten Sie unter 01/960 96 999 oder im "Krone"-Ticketshop.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).