Do, 19. Oktober 2017

Prozess in Kärnten

04.02.2014 08:25

Einschläferung: Tierheim-Chefin vor dem Richter

Weil es angeblich niemand anderen dafür gab, soll die Leiterin eines Tierheims in Kärnten selbst Katzen eingeschläfert haben. Sie steht deswegen vor dem Richter.

Diese Fälle wurden aber erst beim Prozess am Montag der Anklage hinzugefügt. Zuvor ging es nur um schlechte Versorgung der Tiere. Die laienhaften Einschläferungen, bei denen die Tiere angeblich gelitten hatten, waren im Vorjahr angezeigt worden.

Die Heimbetreiberin hatte sich bisher damit verantwortet, dass sie niemanden dafür gehabt hätte. Andererseits soll sie es bei einigen Tieren wieder unterlassen haben, diese einzuschläfern. Beim nächsten Prozesstermin werden Zeugen gehört und es wird einen Lokalaugenschein geben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).