So, 19. November 2017

„Star“ in den USA

03.02.2014 08:43

Rummel um eine vom Bus angefahrene Schnee-Eule

Das Schicksal einer Schnee-Eule berührt derzeit Washingtons Einwohner: Das Tier war am Donnerstag von einem Bus angefahren worden.

Der weiße Arktis-Vogel habe eine gebrochene Kralle und möglicherweise innere Verletzungen, sein Zustand sei aber stabil, teilte am Freitag die Kleintierklinik mit, in der der gefiederte Patient behandelt wird.

Der seltene weiße Vogel war vor rund zehn Tagen buchstäblich mit der arktischen Kälte in die US-Hauptstadt hereingeschneit. Geduldig ließ er sich seitdem von Internetnutzern, Tierfreunden und der "Washington Post" ablichten, wann immer er sich auf einer Parkbank in der Nähe des Weißen Hauses, einem Baum oder dem Regendach eines Ladens niederließ.

Inzwischen besitzt die Eule schon fast denselben Kultstatus wie "Bao Bao", der kleine Pandabär, der Ende August im Zoo von Washington auf die Welt kam.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).