Do, 14. Dezember 2017

Trotzdem happy

02.02.2014 11:04

Larissa erst auf der Zielgeraden ausgebremst

Denkbar knapp ist Larissa – die für ihre Camp-Mitbewohner in den letzten zwei Wochen wohl menschgewordene Dschungelprüfung – nicht die neue "Dschungelkönigin" geworden, denn bis zum Halbfinale lag die Kärntnerin in der Gunst der Zuschauer stets weit vorne. Erst dann hat es Melanie geschafft, die 21-Jährige auszubremsen, und ihr den Titel vor der Nase weggeschnappt. Larissa ist das aber herzlich egal: "Ich muss nicht siegen, um zu gewinnen."

"Es ist doch großartig, dass ich Zweite geworden bin. Und ich habe einen Weltrekord an Dschungelprüfungen aufgestellt", so die 21-jährige "verpeilte" Kärntnerin. Damit meinte das Model die Tatsache, dass sie vom Auftakt des Dschungelcamps weg acht Mal hintereinander von den Fernsehzuschauern zu den Dschungelprüfungen geschickt wurde. Insgesamt musste sie sogar zehn Ekel-Prüfungen absolvieren - ein Kunststück, das auch bei internationalen Ablegern des Formats noch niemandem gelungen war.

Trotz ihrer unzähligen Prüfungen hat sich Larissa bis zuletzt nicht an Kakerlaken, Ratten, diverse Ani und andere Torturen gewöhnt. "Sie waren alle schrecklich. Schon der Weg zu den Prüfungen war der Horror schlechthin, auch rein körperlich", erinnerte sie sich. Dass sie so lange durchhält, "hätte ich nicht gedacht", hatte die 21-Jährige noch in der Finalshow den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich gestanden. Und sich bei allen Zuschauern bedankt, die sie so weit gebracht hatten: "Vielen Dank an alle, die für mich angerufen haben!"

Larissa trug großen Teil zum Staffel-Erfolg bei
Wie stark sie die Sendung dominierte, hat Larissa im Camp überhaupt nicht mitbekommen. "Ich komme gerade frisch aus dem Dschungel, ich hatte keinerlei Kontakt zur Außenwelt. Keine Ahnung, wie sie das zusammengeschnitten haben." Und wohl auch nicht, dass ihre mitunter bizarren Auftritte, die "auf keinen Fall gespielt" gewesen seien – "Ich bin eine Kärntnerin, ich kann das gar nicht" –, ihren Teil zum neuen Quotenrekord beigetragen haben dürften. Die achte Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" war die bislang erfolgreichste, wie RTL mitteilte.

Larissa hatte bis zum Halbfinale die Nase vorn
Wie beliebt – oder zumindest gerne (leiden) gesehen – Larissa beim Publikum war, zeigen auch die Votingergebnisse, die am Sonntag von RTL veröffentlicht wurden. Denn die Zuschauer haben nicht nur angerufen, um die Kärntnerin von einer Dschungelprüfung zur nächsten zu schicken, sondern auch, um sie auf jeden Fall im Camp zu behalten. Ihr Unterhaltungswert war aber auch unbestreitbar...

Vom ersten Tag an und bis zum Halbfinale erhielt Larissa die meisten Anrufe – in den ersten Tagen sogar zwischen rund 53 und 69 Prozent der Stimmen! Weit abgeschlagen als zweite landete stets Melanie. Erst knapp vor dem Halbfinale näherte sich Melanie langsam an, am 31. Jänner lag die 25-jährige, spätere "Dschungelkönigin" erstmals vor Larissa und behielt auch im Finale die Nase vorn. Die allerletzte Entscheidung ging klar mit 60,14 zu 39,86 Prozent zugunsten der sympathischen "Ossi" aus.

Hier können Sie sich die Ergebnisse im Detail ansehen.

"Ich bin sprachlos. Und das heißt was"
Für Larissa aber kein Grund zum Verzweifeln – ganz im Gegenteil. Am Sonntag konnte sie es noch immer nicht fassen, dass sie den Dschungel hinter sich gebracht hat: "Es war überwältigend. Ich bin sprachlos. Und das heißt was." Was jetzt vor ihr liegt? "Ich freue mich jetzt einmal auf ein gutes Essen und den Flug nach Hause."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden