Di, 16. Jänner 2018

"Dinner Porn"

31.01.2014 11:55

Trend aus Südkorea: Essen vor laufender Webcam

Sie sitzen vor laufender Webcam und essen, essen und essen. Sonst nichts weiter. "Meok-bang" nennt sich dieser kuriose Internettrend aus Südkorea, mit dem immer mehr Menschen ihren Lebensunterhalt verdienen. Mit einem sexuellen Fetisch hat das auch als "Dinner Porn" bezeichnete Treiben jedoch nichts gemein.

"Meok-bang" setzt sich aus den koreanischen Worten "meokda" für "Essen" und "bangsong" für "Senden" zusammen und bezeichnet Menschen, die vor laufender Webcam übergroße Portionen an Essen verzehren.

Eine der berühmtesten professionellen Online-Essensverwerterinnen ist die Südkoreanerin Park Seo-yeon (siehe Video oben) – auch bekannt als "Die Diva". Nacht für Nacht macht sie es sich vor ihrer Webcam bequem, um über die Streaming-Plattform afreeca.com vor den Augen Tausender Fans zu essen und mit ihnen zu plaudern.

Das soll gegen die zunehmend grassierende Einsamkeit in Südkoreas Ein-Personen-Haushalten helfen, die laut einem Reuters-Bericht in rund 15 Jahren bereits ein Drittel der Gesamtbevölkerung ausmachen dürften. Im Gegenzug dafür bekommen Park Seo-yeon und ihre landesweit rund 3.500 Mitesser und Mitesserinnen virtuelles "Trinkgeld", welches sich in bare Münze umwandeln lässt.

Für Park Seo-yeon haben sich die durchschnittlich rund dreistündigen Gelage vor der Kamera jedenfalls gelohnt. Sie hat ihren alten Job in einer Beratungsfirma an den Nagel gehängt und lebt mittlerweile hauptberuflich vom Essen. Laut Reuters verdient sie damit umgerechnet mehr als 6.650 Euro pro Monat – die nicht unbedeutenden Ausgaben für die allabendlich aufgetischten Köstlichkeiten allerdings nicht miteingerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden