Sa, 25. November 2017

ICE Unlock

31.01.2014 11:03

App rüstet Android mit Fingerabdruck-Scanner aus

Besitzer von Android-Smartphones, die bislang neidvoll auf iPhone-5S-Besitzer mit ihrem Fingerabdruck-Scanner blickten, können ihrem Handy jetzt mit einer Gratis-App beibringen, sich ebenfalls per Fingerabdruck entsperren zu lassen. Die Anwendung ICE Unlock braucht dazu nicht einmal spezielle Hardware. Die Smartphone-Kamera reicht.

Damit wird der Fingerabdruck abfotografiert und als Entsperr-Fingerabdruck gespeichert. Spezielle Scanner wie im iPhone 5S oder im HTC One Max braucht es nicht, die Genauigkeit der über Googles Play Store erhältlichen Anwendung entspricht allerdings auch nicht jener eines echten Fingerabdruck-Scanners.

App noch nicht völlig zuverlässig
Das bemerkt man auch bei der Einrichtung. Beim Ausprobieren brauchten wir mehrere Versuche, bis die Anwendung den Entsperr-Fingerabdruck endlich erkannt und abgespeichert hatte. Und auch beim Entsperren selbst brauchte es mehrere Versuche, bis die Kamera die richtigen Strukturen am Finger erkannte und das Handy freigab. Sollte das Fingerscannen mal nicht funktionieren, gibt's in Form eines vierstelligen PINs glücklicherweise eine Notlösung. Entsperren kann man das Handy also in jedem Fall wieder.

In der Praxis dauert das Entsperren durch das Abfotografieren des Fingerabdrucks zu lang, als dass es sich gegen einen vierstelligen Code behaupten könnte. Wirkliche Geschwindigkeitsvorteile bringt aber auch der Fingerabdruckscanner im iPhone oder im HTC One Max nicht. Bis das Handy entsperrt ist, dauert es rund eine Sekunde. In der gleichen Zeit kann man auch einen Code eintippen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden