Sa, 18. November 2017

Einfädel-Vorwurf

31.01.2014 09:17

Neue Giftpfeile gegen Marcel Hirscher

Eine Woche vor dem offiziellen Beginn der Olympischen Winterspiele in Sotschi geht das Sticheln gegen Marcel Hirscher bereits los: Im Internet tauchte ein Video auf, das angeblich zeigt, wie unser Ski-Star im zweiten Durchgang des Nachtslaloms von Schladming, wo er Zweiter wurde, beim zweiten Tor eingefädelt habe. Schon wieder diese Giftpfeile gegen den rotweißroten Superstar: Vor zwei Jahren hatte es nämlich ähnliche Vorwürfe gegeben.

Was von den neuen Gerüchten zu halten ist? ÖSV-Chef Mathias Berthold checkte den Lauf ebenso wie Hirscher-Trainer Mike Pircher und der Läufer selbst: Niemand konnte ein Problem finden! FIS-Renndirektor Günter Hujara zuckte sowieso die Achseln: "Die Protestfrist ist vorbei, das Ergebnis ist fix. Die Vorwürfe sind seltsam!"

Marcel selbst meinte: "Wenn ich einfädle, bleibe ich stehen – siehe Kitzbühel. Und wenn ich nicht einfädle, fahre ich ins Ziel – siehe Schladming."

Hier können Sie sich das Video in der ORF-TVthek anschauen!

Ähnliche Vorwürfe
Auch im Jänner 2012 hatte es viel Aufregung um angebliche Einfädler von Marcel Hirscher gegeben. Damals stichelte vor allem Ivica Kostelic gegen den Salzburger, ehe es in Schladming zu einem publikumswirksamen Handshake gekommen war. Zudem hat der kroatische Verband nach gemeinsamem und detailliertem Videostudium das Ergebnis des Slaloms am 5. Jänner 2012 in Zagreb als regulär bezeichnet und anerkannt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden