Do, 24. Mai 2018

Sogar Finaleinzug

31.01.2014 08:45

Liga-Trainer trauen Salzburg auch in EL alles zu

Red Bull Salzburg wird Meister. Da sind sich die Bundesliga-Trainer-Kollegen von Roger Schmidt einig, wie eine APA-Umfrage ergab. "Salzburg ist durch, sie spielen in einer anderen Liga", brachte Zoran Barisic die Situation auf den Punkt. Der Rapid-Trainer und seine Kollegen trauen dem überlegenen "Winterkönig" aber auch international eine starke Performance zu.

Die Salzburger selbst wollen vom Titelgewinn noch nichts wissen. "Ich hoffe Salzburg, aber Grödig, Rapid und auch die Wiener Austria sind schon noch in Reichweite", antwortete Salzburgs Erfolgscoach Schmidt auf die Meisterfrage. Verfolger Grödig hat nach 21 Spielen schon elf Punkte Rückstand und zudem ein Spiel mehr ausgetragen. "Der Meistertitel ist an Salzburg vergeben, da muss man schon realistisch bleiben", sprach Grödigs Adi Hütter Klartext. Rapid fehlen schon 15 Punkte, Titelverteidiger Austria gar 16 Zähler.

Bjelica: "Werden kämpfen"
"Wenn man sieht wie sie spielen und sich auch in Europa präsentieren, dann ist es schwer zu glauben, dass sie im Frühjahr Schwächen zeigen", war sich Austrias Nenad Bjelica bewusst. Eines versprach er trotzdem: "Solange es mathematisch nicht erledigt ist, werden wir kämpfen."

Die einzige Hoffnung der Bundesliga-Klubs könnte sein, dass sich die Mozartstädter international so verausgaben, dass sie in der Meisterschaft immer wieder Punkte liegen lassen. Im Sechzehntelfinale der Europa League geht es am 20. (auswärts) und 27. Februar gegen Ajax Amsterdam. Dass die Europacup-Reise da für Kevin Kampl und Co. noch nicht zu Ende sein dürfte, erwarten viele Bundesligatrainer.

Barisic: "Salzburg hat Qualität fürs Finale"
"Ich traue ihnen wirklich alles zu, es wäre auch schön für den österreichischen Fußball", sieht Barisic keine Salzburger Grenzen in der laufenden Saison. Damit war er nicht alleine. "Natürlich braucht man auch Glück, aber sie haben die Qualität um bis ins Finale zu kommen", sagte Wiener Neustadts Heimo Pfeifenberger.

Für Aufsehen sorgte in der Vorbereitung Salzburgs 3:0-Testsieg gegen Champions-League-Sieger Bayern München. "Man kann jetzt sagen, das war Vorbereitung. Aber das Spiel war eine Woche vor Bayerns Meisterschaftsstart und es verliert kein deutscher Bundesligist gerne gegen eine österreichische Mannschaft. Salzburg ist also alles zuzutrauen", war auch Wacker Innsbrucks Michael Streiter von der Salzburger Performance begeistert.

Ins Schwärmen geriet Rieds Michael Angerschmid. "Mit dem Pressing, das sie momentan spielen, ist es auch für jede europäische Spitzenmannschaft ganz schwierig, gegen sie von hinten kontrolliert aufzubauen", sagte der 39-Jährige. Die individuelle Qualität der Salzburger in der Offensive sei nicht nur auf Österreich bezogen sehr gut.

Knaller: "Ajax ist sicher machbar"
Positiv blickte auch Walter Knaller in Richtung Salzburgs Europacup-Frühjahrsstart. "Salzburg muss man erst einmal schlagen, die Hürde Ajax ist sicher machbar", meinte der Trainer von Admira Wacker Mödling. In die gleiche Kerbe schlug Adi Hütter. "Wer die Bayern mit einer Klasseleistung 3:0 wegfegt, den muss man auch international ernst nehmen. Ich sehe die Chancen für Salzburg gegen Ajax bei 55:45 Prozent", verlautete der Grödig-Trainer.

Für Dietmar Kühbauer steht den Salzburgern die erste richtige Prüfung erst bevor. "Jetzt sind schon andere Kaliber da. Die Gruppe, die sie gehabt haben, war sicher die schlechteste. Wenn ich nur an die Schweden denke, da hätten die wenigsten österreichischen Mannschaften Probleme gehabt", gab der WAC-Trainer seine Meinung preis. Das Punktemaximum zu holen sei aber trotzdem keine schlechte Leistung gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Und zwar gleichzeitig
Wirre Story! Ronaldinho soll ZWEI Frauen heiraten
Fußball International
2020 in Austrias Arena
Champions-League-Finale der Frauen steigt in Wien!
Fußball International
Starkov-Nachfolger
Finne Paatelainen neuer Teamchef Lettlands
Fußball International
Vortrag über Russland
Dänen mit „politischer“ WM-Vorbereitung
WM 2018
ÖFB-Teamkapitänin
Bayern-Abschied: Schnaderbeck wechselt zu Arsenal
Fußball International
CL-Finale in Kiew
„Missbrauch!“ Hotelpreise sorgen weiter für Ärger
Fußball International
F1-Klassiker in Monaco
Red Bull mit Rekord ins Jubiläums-Wochenende
Motorsport

Für den Newsletter anmelden