Sa, 26. Mai 2018

Orale Immuntherapie

30.01.2014 15:49

Studie: Erdnüsse helfen gegen Erdnussallergie

Erdnüsse als Mittel gegen die Erdnussallergie: Britische Forscher haben mit Erfolg eine Desensibilisierungstherapie an fast 100 Kindern mit einer Allergie gegen Erdnüsse getestet. Die sogenannte orale Immuntherapie könnte eine enorme Entlastung für Eltern mit allergischen Kindern sein, schreiben die Wissenschaftler.

Ein Team um Andrew Clark von der Universität Cambridge betreute für die Studie 99 Kinder zwischen sieben und 16 Jahren und verabreichte ihnen täglich minimale Dosen von Erdnusspulver. Nach sechs Monaten hätten die meisten Kinder täglich 800 Milligramm Pulver vertragen können - das entspricht etwa fünf Nüssen. Das Team gab die Erfolgsquote mit 84 bis 91 Prozent an. Eines von fünf Kindern klagte aber dennoch über leichte allergische Reaktionen, etwa ein Jucken im Mund, berichten die Forscher im Fachmagazin "The Lancet".

Mit der Behandlung könnten Kinder deutlich mehr Erdnüsse vertragen, als sie mitunter unbeabsichtigt an Spuren von Erdnüssen in Snacks oder verunreinigtem Essen zu sich nehmen, erklärte Clark. Das könne die Eltern von ihrer "Angst vor einer potenziell lebensgefährlichen allergischen Reaktion befreien". Die Autoren warnten in ihrer Veröffentlichung aber davor, das Verfahren eigenmächtig zu Hause anzuwenden. Es seien noch weitere Forschungen dazu nötig.

Jedes 50. Kind allergisch auf Erdnüsse
Rund jedes 50. Kind leidet an einer Erdnussallergie. Weltweit sind der Studie zufolge zehn Millionen Menschen allergisch - mit teils schlimmen Folgen: Die Symptome reichen von geschwollenen Lippen über Atemnot bis hin zu allergischen Schocks, die tödlich sein können. Vor einigen Jahren hatte bereits die Berliner Klinik Charité in einem Pilotverfahren die orale Immuntherapie bei Erdnussallergien getestet. Damals reagierten 14 der 23 getesteten Kinder positiv auf die Therapie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden