Sa, 26. Mai 2018

Last-Minute-Sieg

29.01.2014 22:02

Bayern schlagen Stuttgart in Nachtrag 2:1

Der FC Bayern München hat seine Siegesserie in der deutschen Bundesliga dank eines Last-Minute-Tores ausgebaut. Der souveräne Tabellenführer kam in der Nachholpartie der 17. Runde am Mittwoch zu einem 2:1-Sieg beim VfB Stuttgart, den Thiago mit einem spektakulären Seitfallzieher-Tor in der 93. Minute sicherstellte.

Vedad Ibisevic hatte die Gastgeber in der 29. Minute in Führung geschossen, wobei allerdings Vorbereiter Mohammed Abdellaoue im Abseits gestanden war. Für den Ausgleich sorgte Claudio Pizarro (76.). In der Tabelle bauten die seit nun 43 Liga-Spielen ungeschlagenen Münchner den Vorsprung auf Bayer Leverkusen auf 13 Zähler aus.

Bei den Stuttgartern war Martin Harnik über die komplette Distanz im Einsatz und bereitete seinem direkten Gegenspieler David Alaba, der ebenfalls durchspielte, vor allem in der ersten Hälfte zeitweise Probleme. Sein Landsmann Ylli Sallahi saß bei den Bayern auf der Bank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden