Mo, 18. Dezember 2017

"Ein Privileg"

29.01.2014 18:12

McLaren soll mit Boullier zu Spitzenteam werden

Der ehemalige Lotus-Teamchef Eric Boullier wird neuer Renndirektor des Formel-1-Teams McLaren. Der Franzose wird seinen Posten offiziell am 3. Februar antreten. "Zuerst einmal betrachte ich diese Berufung als eine Ehre, als ein Privileg und eine wunderbare Möglichkeit", sagte Boullier.

Am vergangenen Freitag hatte Lotus den Weggang Boulliers bestätigt. Der 40-Jährige hatte das Team ab 2010 bis Ende vergangenen Jahres geführt. 2013 hatte der von finanziellen Problemen geplagte Rennstall Lotus vor McLaren den vierten Rang in der Konstrukteurswertung belegt.

Was passiert mit Martin Whitmarsh?
Bei den Briten bleibt die Personalie Martin Whitmarsh indes offiziell ungeklärt. Auch in der Mitteilung über Neuzugang Boullier tauchte der bisherige Teamchef mit keiner Silbe mehr auf. Stattdessen hieß es, dass auch noch die neue Position des McLaren-Racing-Geschäftsführers in Kürze besetzt werden solle. Zusammen mit Jonathan Neale werde Boullier diesem dann berichten. An der Spitze von McLaren steht Ex-Teamchef Ron Dennis, der Whitmarsh als Geschäftsführer der McLaren-Group abgelöst hat.

McLaren hatte im vergangenen Jahr erstmals seit 1980 keinen Podest-Rang eingefahren, Ex-Weltmeister Jenson Button war nicht über Rang neun der Fahrerwertung hinausgekommen. Mit der Rückkehr von Dennis begann eine umfassende Neuordnung. Boulliers Engagement sei dabei ein "wesentlicher Bestandteil", um aus McLaren wieder ein Spitzenteam zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden