Mi, 23. Mai 2018

"Kindliche Amnesie"

28.01.2014 11:16

Frühe Erinnerungen schwinden mit sieben Jahren

An Ereignisse in der frühen Kindheit, können wir uns als Erwachsene kaum bewusst erinnen. US-Forscher konnten nun mit Tests nachweisen, dass dieses als "kindliche Amnesie" bezeichnete Phänomen im Alter von ungefähr sieben Jahren eintritt. Dies sei ein wichtiger Schritt, um die Bildung des autobiografischen Gedächtnisses zu verstehen, erklärten die Wissenschaftler.

Ein Team um Patricia Bauer von der Emory Universität in Atlanta hat für die Studie 83 Kinder erstmals im Alter von drei Jahren befragt. Die Eltern sollten ihnen Erinnerungen an bedeutsame Ereignisse der vergangenen Wochen entlocken, etwa eine Geburtstagsparty oder einen Besuch im Zoo, wie die Hochschule mitteilte.

Zu diesen aufgezeichneten Erinnerungen wurden die Kinder im Alter von entweder fünf, sechs, sieben, acht oder neun Jahren erneut befragt. Dabei zeigte sich, dass sie sich als Fünf- und Siebenjährige an 63 bis 72 Prozent der Ereignisse erinnerten, im Alter von acht und neun Jahren nur noch an 35 Prozent, wie die Forscher im Fachjournal "Memory" berichten.

Sprache hilft älteren Kindern beim Erinnern
Bauer und ihr Team schließen daraus, dass der Prozess des Vergessens hauptsächlich im Alter von sieben stattgefunden hatte, rund vier Jahre nach dem Erlebnis. Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren erinnerten sich zwar an mehr Ereignisse, ältere Kinder konnten jedoch mehr Details erzählen. Dies deute darauf hin, dass die besseren Sprachfähigkeiten der älteren Kinder ihnen dabei helfen, sich Dinge verstärkt einzuprägen.

"Die Entwicklung des autobiografischen Gedächtnisses zu kennen, ist wichtig, um uns Menschen als psychische Wesen zu verstehen", ließ sich Bauer in der Mitteilung zitieren. "Wer sich an seine Vergangenheit erinnert, weiß, wer er heute ist."

Autobiografisches Gedächtnis ab neun Jahren
Die Forscher wollen sich nun der Frage widmen, wann das Gehirn seine vollen Fähigkeiten zur Entwicklung eines autobiografischen Gedächtnisses erlangt. Vermutlich setzt der Prozess ab einem Alter von etwa neun Jahren ein, glaubt Bauer. Deshalb möchte sie nun Kinder im Alter von neun bis achtzehn Jahren untersuchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden