Mo, 21. Mai 2018

Erbrechen, Durchfall

27.01.2014 12:48

Gleich 300 Menschen auf Kreuzfahrtschiff erkrankt

Wer auf dem Kreuzfahrtschiff "Explorer of the Seas" Urlaub machen wollte, hatte wenig Spaß: 281 Passagiere und 22 Crewmitglieder leiden an Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Nun hat sich die US-Seuchenschutzbehörde des Falls angenommen, die Kreuzfahrt wurde abgebrochen.

Am Dienstag hatte die "Explorer of the Seas" mit 3.050 Passagieren an Bord von Cape Liberty im US-Bundesstaat New Jersey abgelegt, nicht einmal eine Woche später sind zehn Prozent der Passagiere und zahlreiche Crewmitglieder erkrankt.

Woran, das soll nun die Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) herausfinden. Sie hat im Hafen von St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln Experten an Bord geschickt, die herausfinden sollen, woran die Menschen erkrankt sind. Den Betroffenen gehe es jedenfalls schon besser, beruhigte eine Sprecherin der Betreibergesellschaft Royal Carribean International, sie würden gut auf die Medikamente an Bord ansprechen.

Ob es sich um den gefürchteten Norovirus handelt, der immer wieder für den Ausbruch derartiger Krankheiten verantwortlich ist, konnte die Sprecherin noch nicht sagen. Es würden an Bord jedoch Desinfektionsmittel verwendet, die Noroviren abtöten, hieß es.

Die eigentlich zehntätige Reise wurde verkürzt, am Mittwoch soll das Schiff im Heimathafen einlaufen und noch einmal gründlich desinfiziert werden - schon bei einem Stopp in Puerto Rico habe man diese Vorsichtsmaßnahme ergriffen, so die Sprecherin. Ein Halt bei einem Privatstrand der Kreuzfahrtlinie war zuvor gestrichen worden, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Betroffene Passagiere und Crewmitglieder waren zudem unter Quarantäne gestellt worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden