Sa, 26. Mai 2018

Im Alter von 72

27.01.2014 10:22

Letzter "Marlboro Man" an Lungenleiden gestorben

Der US-Schauspieler Eric Lawson ist im Alter von 72 Jahren gestorben. Wie die Los Angeles Times am Sonntag in einem Nachruf berichtete, starb der als "Marlboro Man" zu einer gewissen Bekanntheit gekommene Kalifornier an einem Lungenversagen. Lawson hatte an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung - im Volksmund "Raucherlunge" - gelitten.

Seine Karriere als Schauspieler erstreckte sich über mehrere Jahrzehnte. Der große Durchbruch wollte nicht gelingen, nach einem Unfall am Set des Films "The Shooter" musste Lawson kürzer treten.

Seit dem 14. Lebensjahr geraucht
Zweifelhafter Höhepunkt seiner schauspielerischen Laufbahn war die Rolle des qualmenden Cowboys in der Marlboro-Werbung, die er von 1978 bis 1981 einnahm. Selbst rauchte er seit seinem 14. Lebensjahr, berichtet die "Bild"-Zeitung. In späteren Jahren sei er zum Kämpfer gegen das Rauchen geworden und habe sich sogar über seine eigene Paraderolle lustig gemacht.

Berufskrankheit Lungenkrebs
Auch Lawsons Berufskollegen war kein allzu langes Leben beschieden: Dick Hammer starb 1999 mit 69 Jahren ebenso an Lungenkrebs wie David McLean vier Jahre zuvor mit 73. Wayne McLaren, der "klassische Marlboro Man", war gar erst 51 Jahre alt, als er 1992 starb - ebenfalls an Lungenkrebs. Mit Lawson ist nun Medienberichten zufolge der letzte im Bunde gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden