So, 19. November 2017

„Wetten, dass..?“

25.01.2014 22:47

Hermann Maier triumphiert gegen Rallye-Auto

Er kann es immer noch! Mit 41 Jahren hat sich Hermann Maier noch einmal auf die Abfahrtsski gestellt und es allen gezeigt. Am Samstagabend nahm der "Herminator" in der Sendung "Wetten, dass..?" die Herausforderung des österreichischer Ex-Rallye-Staatsmeisters Willi Stengg an - und triumphierte.

Bei der Außenwette am Nassfeld in Kärnten, die von Mirjam Weichselbraun und Matthias Schweighöfer präsentiert wurde, kam es zum Duell zwischen dem ehemaligen Rallye-Staatsmeister aus der Steiermark und dem Doppel-Olympiasieger. Stengg wettete, dass er mit seinem Auto schneller die Abfahrtstrecke bergauf bewältigen kann als Hermann Maier bergab.

Hier das Video der Wette "Auto gegen Skifahrer" anschauen!

"Herminator" sechs Sekunden schneller
Im Kampf Mensch gegen Maschine triumphierte allerdings der "Herminator" in 54,41 Sekunden und war damit über sechs Sekunden schneller als das Ex-Rallye-Ass. "Das war eine interessante Erfahrung" meinte Maier im Ziel, nachdem er viereinhalb Jahre nach seinem Karriereende wieder die Rennski angeschnallt und die Piste bezwungen hatte. Stengg nahm Maier die verlorene Wette ganz und gar nicht übel: "Mir hat es Spaß gemacht, und ich freu' mich, dass ich den Hermann Maier kennenlernen durfte."

Liam Neeson und James Blunt im Studio
Auch im Studio von "Wetten, dass..?" wurde fleißig gewettet. Auf der Couch begrüßt Markus Lanz in Karlsruhe neben Hollywoodstar Liam Neeson und Comedian Atze Schröder auch Schauspielerin Yvonne Catterfeld und ORF-"Bergdoktor" Hans Sigl. Im Showprogramm sorgten Peter Maffay mit der TV-Premiere seines Songs "Halleluja" und James Blunt mit seinem neuen Hit "Heart to Heart" für beste Unterhaltung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden