Fr, 25. Mai 2018

25. Jänner 2014

25.01.2014 21:15

Diskriminierung

Fahren wir eigentlich zum Protestieren nach Sotschi oder zum Gewinnen? Die "Krone" steht ja nun wirklich nicht im Verdacht, diese Putin-Spiele unkritisch zu bejubeln: Wir berichteten über Menschenrechts-Verletzungen, zu denen die widerlichen Homosexuellen-Gesetze zählen, die skrupellose Umweltzerstörung und die unendliche Korruption - aber wir gaben auch unserem Kolumnisten Karl Schranz den Raum, seine differenzierte Meinung zu äußern.

Aber wenn etwa Radiosender, bei denen der Sport sonst höchstens im Sekundentakt den Ton angibt, für einen gesellschaftspolitischen Trommelwirbel sorgen, muss man sich die Ohren zuhalten: Geht es nach ihnen, soll Daniela Iraschko-Stolz als österreichische Fahnenträgerin bei der Eröffnungsfeier ins (olympische) Feuer geschickt werden.

Die Skispringerin hat bisher zwar noch keine Medaille bei Winterspielen gewonnen, aber sie ist lesbisch.

Bei allem Respekt vor der Exweltmeisterin, deren Mut zum öffentlichen Bekenntnis zu ihrer großen Liebe und zur Verpartnerung mit ihrer Freundin bewundernswert ist – aber es sollte die Leistung zählen und nicht die sexuelle Ausrichtung: Sonst könnten sich mehrfache Olympiasieger wie Benni Raich oder, falls er noch ins Team aufgenommen wird, Thomas Morgenstern zu Recht diskriminiert fühlen.
Auch ÖOC-Präsident Karl Stoss und Generalsekretär Peter Mennel favorisieren Medaillengewinner. Sollte Daniela heuer in diesen illustren Kreis springen, werden wir sie 2018 in Südkorea als Fahnenträgerin mit großer Freude beklatschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden