Di, 22. Mai 2018

22. Jänner 2014

23.01.2014 14:18

Geist von Kitz

Also ich bin immer gerne in Kitzbühel – vor allem im Winter: Es gibt größere Ski-Experten, die im Weltcupzirkus schon zum mobilen Inventar gehören und die jährlich den negativen Hahnenkamm-Countdown herunterzählen: Boah, noch sechs Tage, bis wir dort sind, noch fünf, schrecklich – die Albträume werden immer stärker: Zu viel Schickimicki, zu viele angeheiterte Fans, zu wenig Konzentration auf den reinen Sport!

Das alles stimmt schon: Aber würde es internationale Skirennen ohne finanzstarke Wirtschaftstreibende, die in und um Kitz bei A1- und Audi-Night, Weißwurstparty oder im "Krone"-Haus ein paar Stunden abfeiern, überhaupt geben? Oder ohne staatliche Unterstützung, die sich hier eben durch die Anwesenheit von Bundeskanzler und Ministern besonders manifestiert? Oder ohne die Zigtausenden Zuschauer, die auch die Gastronomie beleben?

Natürlich nicht!

Mir persönlich gefällt die Gamsstadt, und ich mag gelegentlich den Trubel – sonst hätte ich ja meinen Beruf verfehlt. Wem das allerdings missfällt, und das ist durchaus verständlich, der sollte die wenigen Tage, in denen dieses Spektakel im Fokus steht, als Gegenleistung des Sports an seine Geldgeber sehen – denn nur durch sie gibt es den Weltcup, hier können sich die Sponsoren präsentieren. Bei vielen anderen Rennen, vor allem außerhalb Österreichs, herrscht ohnehin Ruhe – man könnte sogar sagen: gespenstische. . .

So, und jetzt ab ins Stamperl – der Geist dieses magischen Events hat schon wieder Besitz von mir ergriffen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden