Mo, 18. Dezember 2017

Termin mit Hollande?

22.01.2014 16:50

Schwarzenegger: Kitz ist fix, Schladming wackelt

Derzeit sorgt Arnold Schwarzenegger mit seinem neuen TV-Werbespot für eine amerikanische Biermarke für Aufsehen: Kaum zuvor sah man den Schauspieler mit so viel Selbstironie (Story in der Infobox!). Nach Kitzbühel kommt der "Terminator" freilich auch, um sich gut zu unterhalten. Im Stanglwirt von Balthasar Hauser wird er samt Entourage die Zelte aufschlagen.

Dort wird er am Freitagabend mit Niki "Nationale" Lauda die Weißwurstparty eröffnen. Dazwischen sind einige Ausflüge geplant, bevor es dann nach dem Hahnenkammwochenende weiter in Richtung Schladming zum Nachtslalom gehen soll. Dort ist man längst auf den 66-jährigen Ex-"Gouvernator" vorbereitet.

Doch es könnte ihm etwas dazwischenkommen. Denn auf Arnies Agenda soll gleich nach Kitzbühel ein Termin mit Frankreichs Präsident Francois Hollande (59) stehen. Diese "Ausrede" würde wohl als guter Grund für seine etwaige Absage beim "Nightrace" durchgehen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden