Mi, 23. Mai 2018

"Homefront"

22.01.2014 15:40

Jason Statham mischt verschlafenes Kaff auf

Ein verschlafenes Kaff in Louisiana, ein Ex-Cop, Phil (Jason Statham), der im Alleingang ein aggressives neunjähriges Töchterchen zu bändigen hat - und eine banale Schulhofrangelei, die eine fatale Kettenreaktion nach sich zieht. Denn die drogensüchtige Mutter des von dem frechen Gör vermöbelten Jungen hetzt Phil ihren methkochenden Bruder (James Franco) auf den Hals, der Phils Undercover-Unterlagen filzt - und den Agenten beinhart bei einem von ihm festgesetzten Gangsterclan verpfeift. Fortan wird's ungemütlich...

Wenn Sly Stallone ein Drehbuch verfasst, steht kompromisslose Arschtritt-Action auf dem Plan und das Verbum durchsieben bekommt waffentechnisch eine bildhafte Bedeutung. In beinharter Charles-Bronson-Manier fliegen Fäuste, peitschen Kopfschüsse.

Dass das cool besetzte, moralfreie Selbstjustiz-Rodeo, das stetig auf kurzen Prozess setzt, dennoch mit schrägen Kniffen und Wendungen zarte Anleihen bei "Der Gott des Gemetzels" nimmt, sorgt für Schmunzeln. Regie: Gary Fleder.

Kinostart von "Homefront": 24. Jänner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden