Sa, 25. November 2017

Auf Schnäppchenjagd

21.01.2014 15:29

Charlotte von Monaco gönnt sich babyfreien Tag

Sparsam: Monacos royale Neo-Mama Charlotte Casiraghi gönnt sich beim Bummeln einen babyfreien Tag - und dabei setzt sie nicht auf Designerware. Ihr Verlobter Gad Elmaleh passt derweil auf Söhnchen Raphael auf.

Neo-Mutter Charlotte Casiraghi, 27, gönnte sich eine Pause von Söhnchen Raphael – seit 17. Dezember ist er ihr größtes Glück. Bei einem Shopping-Trip auf dem Pariser Boulevard Saint-Germain wurde die Monegassin auf Schnäppchen-Suche bei Zara gesichtet.

Ohne Allüren schleppte sie ihr gut gefülltes Einkaufssackerl durch die Innenstadt. Dabei ging sie in der Pariser Menge – dank Mami-Undercover-Look – einfach unter. Kindsvater und Komiker Gad Elmaleh, 42, bespaßte derweil ihren Sohn. Beim Männer-Spaziergang in der Pariser Innenstadt schob er seinen ganzen Stolz vor sich her.

Jüngst twitterte der Komiker: "Wer sagt: 'Ich habe geschlafen wie ein Baby', hatte wohl noch nie ein Baby!" Trotz beruflichen Stresses versucht Gad ein guter Vater zu sein und genießt die Zeit mit Raphael sehr.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden