So, 19. November 2017

Bärenwald Arbesbach

21.01.2014 14:39

Milder Winter: 4 Bären verzichten auf Winterschlaf

Von Schläfern und Nichtschläfern im Bärenwald im niederösterreichischen Arbesbach hat Vier Pfoten am Dienstag berichtet. Die sieben Braunbären hätten im milden Winter "unterschiedliche Strategien": So würden drei der Tiere schon seit Anfang Dezember ohne Unterbrechung schlafen. Der Rest der Truppe absolviere hingegen tägliche Kontrollgänge, die der Wetterbeobachtung und der Einschätzung des dafür angemessenen Verhaltens dienten.

Der Winter scheint die Nichtschläfer - also jene vier Bären, die zwar den Großteil der Zeit schlafen, aber dann doch immer wieder zu Kontrollgängen aufbrechen - noch nicht recht überzeugt zu haben, so Vier Pfoten in einer Aussendung.

Kein überzeugender Winter für Bären
Angesichts der derzeitigen Temperaturen ist das auch nicht verwunderlich: Während üblicherweise der Jänner die kältesten Tage des Jahres im Waldviertel parat halte, seien bisher nicht einmal minus zehn Grad erreicht worden. Der Schnee sei größtenteils wieder verschwunden, an vielen Stellen wage sich frisches Grün durch die Streudecke. "Insgesamt also für einen Bären alles andere als ein überzeugender Winter", resümierte Vier Pfoten.

"Problematisch sind diese milden Temperaturen für unsere Bären nicht", so Sigrid Zederbauer, Zoologin im Bärenwald. Solange genug Fettreserven da sind bzw. wenn die regelmäßige Zufütterung gewährleistet ist, können winterruhende Tiere auch einfach auf diesen Energiesparmodus verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden