Mo, 20. November 2017

LG G Flex

21.01.2014 12:51

„Handy-Banane“ kommt im Februar nach Österreich

Wie der südkoreanische Elektronikspezialist LG am Dienstag bekannt gegeben hat, kommt das erste krumme Smartphone des Konzerns am 1. Februar nach Österreich. Das G Flex fällt nicht nur durch seine ungewöhnliche Bananenform auf, sondern auch durch eine selbstheilende Rückseite, auf der kleinere Kratzer einfach verschwinden.

Als Prozessor kommt im G Flex ein 2,26 Gigahertz schneller Snapdragon 800 mit vier Rechenkernen zum Einsatz, die Arbeitsspeicherausstattung beläuft sich auf zwei Gigabyte, der intern verfügbare Speicher ist 32 Gigabyte groß.

Krummes OLED-Display bietet 720p-Auflösung
Wie schon beim technisch vergleichbaren G2 verzichtet LG beim G Flex auf einen microSD-Slot, der Speicher lässt sich also nicht kostengünstig erweitern. Das Highlight des Smartphones ist sein krummes OLED-Display mit sechs Zoll Diagonale und 720p-Auflösung.

Den ausführlichen Test zum G Flex – krone.at hatte bereits vor einem Monat Gelegenheit, das Handy einem Extremtest zu unterziehen – gibt's in der Infobox. Anfang Februar ist das G Flex zunächst beim Mobilfunker Drei in Kombination mit einem teuren 40-Euro-Tarif um 99 Euro erhältlich, der reguläre Verkauf startet laut LG Mitte Februar. Im freien Handel dürfte das Gerät zwischen 700 und 800 Euro kosten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden